Burning Man – the Last Standing

Zum Abschied ein paar letzte Impressionen von dem Experiment Burning Man, dem wir uns auf jeden Fall wieder stellen wollen, das ist schon in Planung. Burning Man ist eine fantastische Reise in eine surreale Stadt, die der Fantasie keine Grenzen setzt und ein unvorstellbares Maß an Freiheit ermöglicht. Es ist eine ganz besondere Erfahrung in … Burning Man – the Last Standing weiterlesen

The Art of Burning Man

Wir hatten bereits erwähnt, dass es über 400 Kunstwerke in diesem Jahr zu bestaunen gab. Es scheint uns schier unmöglich alle Kunstwerke sehen zu können. Das diesjährige (Kunst-)Thema ist Metamorphose. Mit Metamorphose soll ein Fest der Veränderung eingeleitet werden. Ein Wandel des eigenen Selbst, eine Veränderung der Gemeinschaft, die über den Burning Man hinausgetragen zu … The Art of Burning Man weiterlesen

Burning Man 2019 – Metamorphosis

Wie soll man über etwas schreiben, das sich nicht in Worte fassen lässt? Und wie könnte man 8 Tage Burning Man zusammenfassen? Ein Versuch... Die Anreise war diesmal beschwerlich und stürmig. Zur temporär errichteten Stadt Black Rock City in der Black Rock Desert gelangt man von Reno aus Richtung Gerlach über nur eine Straße. In … Burning Man 2019 – Metamorphosis weiterlesen

San Francisco – Lake Tahoe – Burning Man

San Francisco in zwei Tagen; unser kurzer Zwischenstopp, bevor es mit dem Camper Richtung Black Rock City geht, einer temporär errichteten Stadt in der Black Rock Desert. Vom Flugzeug aus konnten wir einen Blick auf den Aufbau von Black Rock City werfen. Diesmal hatten wir für San Francisco nur eineinhalb Tage Zeit. Da wir Freunde … San Francisco – Lake Tahoe – Burning Man weiterlesen

Paris – San Francisco – Burning Man )'(

Heute beginnt unsere Reise zum Burning Man! Mit einem nächtlichen Zwischenstopp in Paris fahren wir heute Zug und steuern auf unseren morgigen elfeinhalbstündigen Flug nach San Francisco zu. Dort verweilen wir zwei Tage und starten dann in unserem Camper mit einem Zwischenstopp am Lake Tahoe zum Burning Man. Vorab schon mal ein paar Bilder von … Paris – San Francisco – Burning Man )'( weiterlesen

Ngapali – Traum und Kritik

Zuletzt sind wir in Ngapali im Westen Myanmars gelandet. Ngapali liegt im Rakhine-Staat am Golf von Bengalen und hat die Bezeichnung Traumstrand in jedem Fall verdient. Per Flugzeug oder Bus zu erreichen, haben wir auf dem Rückweg nach Yangon die Busfahrt gewählt. Obwohl uns die Aussicht auf 15 Stunden Busfahrt (für eine Strecke von 290 … Ngapali – Traum und Kritik weiterlesen

Bagan

Auf nach Bagan, das in Zentral-Myanmar liegt und eines der Highlights einer Myanmarreise ist. So gut wie jeder Reisende kommt hier vorbei; Bagan zählt sozusagen zum Pflichtprogramm. Nach Bagan kann man übrigens mit dem Nachtbus reisen, was sehr bequem ist, sofern man für ein paar Dollar mehr einen etwas besser ausgestatteten Bus bucht. Die Frage … Bagan weiterlesen

Hpa-An und das Umland

Hpa-An ist eine schmuddelige, kleine Stadt am Fluss und wie wir gelesen haben die Hauptstadt des Kayin-Staates. Allerdings kam sie uns eher vor wie ein kleiner beschaulicher Ort, so dass wir die Bezeichnung "Hauptstadt" gar nicht recht übernehmen wollen. Es ist für Touristen nicht gerade sehr viel los in dieser kleinen Stadt, aber das Umland … Hpa-An und das Umland weiterlesen

Flussdelta Thanlawin – von Mawlamyine nach Hpa-An

Von Mawlamyine nach Hpa-An ist eine Reise vom Mon- in den Kayin-Staat. Hier lassen sich, wegen immer noch vorherrschender Spannungen und Unabhängigkeitsbewegungen der Karen National Union (KNU), der größten Gruppe der Aufständischen, die seit 1948 um Autonomie kämpfen, nicht alle Teile des Kayin-Staates bereisen. Die Karen sind die größte Volksgruppe im Kayin-Staat, deren KNU seit … Flussdelta Thanlawin – von Mawlamyine nach Hpa-An weiterlesen

Mawlamyine – eine Reise in den Mon-Staat

Von Yangon sind wir mit dem Bus nach Mawlamyine in den Mon-Staat im südlichen Myanmar gereist. Zum Hotel ging es in einem typischen Mototaxi, das in Myanmar niemals voll zu sein scheint. Es wird beladen was das Zeug hält. Der Mon-Staat war früher eine große Region, die sich von Süd-Myanmar bis nach Kambodscha erstreckte und … Mawlamyine – eine Reise in den Mon-Staat weiterlesen

မင်္ဂလာပါ – Mingalabar! Welcome to Yangon

Yangon ist die größte Metropole Myanmars. Eine Metropole im Aufbruch und Aufbau der noch jungen Demokratie, die ihren ganz eigenen Charme versprüht. Besonders beeindruckend ist das Leben auf den Straßen mit den vielen Garküchen und Märkten. Es scheint so als sei die ganze Stadt auf den Straßen. Menschen, Autos und fahrende Zweiräder sowie Rikschas drängen … မင်္ဂလာပါ – Mingalabar! Welcome to Yangon weiterlesen

Istrien Teil 3: Pula

Ein Amphitheater am Meer, das kann nur Pula bieten! Als Arena bezeichnet und so auch ausgeschildert, finden hier im Sommer häufig Konzerte und Aufführungen statt. Seht selbst, wie sich dieses antike Bauwerk in die Kulisse Pulas einfindet. Das Amphitheater aus dem 1. Jh. n. Chr. wurde für Gladiatorenkämpfe errichtet und bot 20.000 Zuschauern Platz. Man … Istrien Teil 3: Pula weiterlesen

Istrien Teil 2: Rovinj oder Rovigno

Sicherlich eines der Highlights der istrischen Küste ist die Stadt Rovinj. Sie gilt als die schönste Stadt Istriens, ist das bekannteste Touristenziel und es gibt schöne Kiesstrände rings um die Stadt. Im Sommer ist die Stadt ziemlich überlaufen. Rovinj besitzt einen der letzten Fischereihäfen im Mittelmeerraum und die 14 vorgelagerten Inseln des Rovinj-Archipels sind Ziel … Istrien Teil 2: Rovinj oder Rovigno weiterlesen

Istrien Teil 1: Novigrad, Poreč und Motovun

Wir sind mit Auto und Wohnanhänger über Villach und Triest an die Küste Istriens gefahren und haben insgesamt über 3000 km zurückgelegt, um die istrische Küste, das Hinterland und Ljubljana in Slowenien zu erkunden. Unser Campingplatz war in Novigrad, im Norden Istriens. Die Hängematte hat den Platz erst so richtig gemütlich gemacht! Unsere Meinung nach … Istrien Teil 1: Novigrad, Poreč und Motovun weiterlesen

Ljubljana oder die Stadt der Drachen

Ljubljana, die Hauptstadt Sloweniens, hat ihren ganz eigenen Charme. Sie hat einen großen, autofreien Altstadtkern, den man zu Fuß erkunden kann und der sich entlang des Flusses Ljubljanica erstreckt. Mehr als ein Dutzend Brücken ermöglichen das überqueren, so auch die Drachenbrücke. Die Brücke ist ein besonderes technisches Denkmal der Jugendstil-Architektur. Sie wurde in den Jahren … Ljubljana oder die Stadt der Drachen weiterlesen