Riomaggiore und die fünf Fischerdörfer der Cinque Terre

Das wunderschöne Riomaggiore ist von Norden aus der fünfte und letzte Ort der Cinque Terre. Es ist auch das östlichste und größte der fünf Dörfer. Die hügelige Straße von La Spezia bis Riomaggiore ist eine spektakuläre Strecke. Wie wir bereits im letzten Beitrag La Spezia und die Steilhänge der Cinque Terre erwähnt haben fällt es uns hier nicht leicht zwischen bequemer Zugfahrt und Parkplatzsuche sowie Gepäck schleppen zu entscheiden.

Riomaggiore

Geparkt wird oben an der Straße, der Weg hinab ist steil. Genauso steil ist es natürlich auch wieder bergauf – mit Gepäck im Schlepptau eine Herausforderung. Einige gigantische, sehr schmale und ungleiche Treppenstufen verkürzen einen Teil der Serbentinen.

Riomaggiore hat einen direkten Meerzugang und einen kleinen Hafen, wie alle Dörfer der Cinque Terre außer Corniglia. Die schmalen hochgebauten Häuser fallen steil zum Meer hin ab und wirken wie in die Ausbuchtung des Bermassivs hineingestapelt.

Tagsüber ist es – zumindest im August – in den Dörfern der Cinque Terre sehr voll, da die Gassen schmal sind und viele Tagestouristen vorbeischauen. Um dem zu entgehen kann man sich auf einen der vielen Wanderwege begeben und die terrassierten Klippen hinaufsteigen.

Die Cinque Terre sind UNESCO Weltkulturerbe. Sie dienen als besonderes Beispiel dafür, wie sich der Mensch in die Natur eingliedern kann ohne ihre Schönheit zu zerstören. Die Terrassen sind faszinierend angelegte Gärten und Anbauflächen, die über fast zwei Jahrtausende in den Fels gehauen wurden. Sie sollen so alt sein, dass niemand genau weiß wer sie geschaffen hat. Die terrassierten Felder verleihen der ohnehin schon beeindruckenden Gegend einen besonderen Reiz.

Viele der traditionellen Häuser sind erhalten geblieben. Die Region ist als Nationalpark und Welterbe geschützt. Hier darf nichts gebaut oder verändert werden.

Vernazza

Monterosso – Vernazza – Corniglia – Manarola – Riomaggiore

Die jahrhundertealten Küstendörfer an der italienischen Riviera sind alle nicht weit voneinander entfernt und doch durch ein schier unüberwindbar scheinendes Bergmassiv getrennt. Eine Zugverbindung durch die Gebirgskette ermöglicht es jeden Ort sehr schnell zu erreichen.

Vernazza
Manarola
Corniglia

Besonders lohnt sich eine Fahrt mit dem Boot übers Meer, von wo aus man die Cinque Terre und die weitläufige Küstenregion aus der Ferne bestaunen kann.

Monterosso
Vernazza
Corniglia
Manarola
Riomaggiore

Porto Venere ist Teil der Provinz La Spezia. Dort befinden sich die drei Inseln Palmaria, Tino und Tinetto, die Teil des Regionalparks Porto Venere sind. Porto Venere gehört zusammen mit Cinque Terre sowie den nahe gelegenen Inseln zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Porto Venere

Wir haben uns die Frage gestellt, ob man in den Orten, aufgrund der vielen Touristen, eine Unterkunft haben möchte. Unser Fazit ist ganz klar ausgefallen: wenn man die Cinque Terre besuchen möchte, dann sollte man auch in einem der Dörfer wohnen, denn wenn Tagesbesucher erst einmal weg sind, ist Riomaggiore ein wunderschönes kleines Dorf am Mittelmeer in einer unwirschen Umgebung.

14 Gedanken zu “Riomaggiore und die fünf Fischerdörfer der Cinque Terre

  1. Hallo Anne, hallo Thomas, ganz ganz toll, dass ihr uns an eurer Reise teilhaben lässt. Wenn gleich uns Daheimgebliebenen das Reisefieber, bei den tollen Bildern und eindrucksvollen Berichten, ganz schön zwickt.
    Liebe Grüße🙋‍♂️

    Gefällt 1 Person

  2. Wie wunderschön, spektakulär und charmant zugleich ❤️ Ich bin total begeistert, ich liebe alle Cinque Terre, genau mein Geschmack.. das muss so viel Spaß gemacht haben, die Bilder sind wie immer super und vermitteln ein Gefühl von Unbekümmertheit und Freiheit, nur schön 💝😌 Danke, drück euch 🙅‍♀️💕🥰❤️

    Gefällt 1 Person

  3. Hihih jetzt kann ich nur raten warum, aber mir sind/ waren die Einwohner in Italien im der Regel sehr sympathisch und angenehm 😌 und im solchen kleinen süßen Touristenorten bestimmt noch mehr ☺️🤗

    Gefällt 1 Person

  4. Genau so muss es sein, das freut mich 👍🏼🤗😍 …und ist auch nicht selbstverständlich, wie wir aus anderen südlichen Ländern wissen, wo man auch leicht unhöflich / härter sein kann.. 😉🙈

    Gefällt mir

  5. Also, dieses Cinque Terre ist ja richtig beeindruckend🤩. Ich die Orte sowas von romantisch, richtig schön, die bunten schmalen Häuser, in das Massiv geschmiegt. Dann kann ich meinen MitkommentatorInnen nur beipflichten: Man bekommt richtig Fernweh. 🥰😊 Ich bin schon auf die nächsten Posts gespannt.

    Gefällt 1 Person

    • Vielen Dank 😊 ja, sie sind sehr romantisch die Dörfer. Auch wegen ihrer Lage. Wir empfehlen in jedem Fall ein Appartement oder ähnliches vor Ort. Abends wird es richtig romantisch, wenn die Sonne über dem Meer untergeht und man das Spektakel vom Hafen aus beobachten kann. 🌠

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s